11.03.15 19:38 Alter: 2 yrs

Beta 1 Release von yaffas 1.5.0

Kategorie: Nachrichten

Wir freuen uns, heute yaffas-1.5.0 als Beta 1 freigeben zu können.

Als wichtige, neue Features sind in erster Linie die Unterstützung für Ubuntu 14.04 (trusty), das Update auf Zarafa 7.1.11 (Changelog) sowie das Update auf z-push-2.2 hervorzuheben.

Daneben gab es viele weitere kleinere Verbesserungen und Korrekturen:

  • Die Whitelisting-Funktion im Mailserver-Security-Modul unterstützt jetzt die Angabe ganzer Netzwerke.
  • Die Anbindung von yaffas an AD-Installationen, die eine abweichende Workgroup haben, ist nun möglich.
  • Das Passwort-Änderungsmodul für die WebApp unterstützt nun authentifizierte LDAP-Binds (vielen Dank an Herrn Sven Auhagen für den Patch)
  • Die Zeitzonenauswahl funktioniert nun robuster.
  • Die Zustellung an Aliase und beliebige Mailadressen ist im fetchmail-Modul nun möglich.
  • Das Netzwerk-Konfigurationsmodul ist nun insbes. bei Neuinstallationen fehlertoleranter.
  • Das Zertifikatsmodul kommt nun auch mit Intermediate-Zertifikaten sowie Windows-Zeilenumbrüchen in Zertifikaten zurecht.
  • Im Bereich Usability und Darstellung wurden diverse kleine Verbesserungen vorgenommen (bspw. Anzeige der Zarafa-Version in der Oberfläche)

 

Eine Liste aller relevanten Tickets ist im Bugtracker zu finden.

Weitere Informationen finden Sie in der aktualisierten Dokumentation.

 

RedHat/Centos 5:
http://repo.yaffas.org/releases/beta/1.5.0-1/rhel/5

 

RedHat/Centos 6:
http://repo.yaffas.org/releases/beta/1.5.0-1/rhel/6

 

Debian 6:
http://repo.yaffas.org/releases/beta/1.5.0-1/squeeze

 

Debian 7:
http://repo.yaffas.org/releases/beta/1.5.0-1/wheezy

 

Ubuntu 10.04:
http://repo.yaffas.org/releases/beta/1.5.0-1/lucid

 

Ubuntu 12.04:
http://repo.yaffas.org/releases/beta/1.5.0-1/precise

 

Ubuntu 14.04:
http://repo.yaffas.org/releases/beta/1.5.0-1/trusty

 

Sollte es auf RHEL-basierten Systemen zu Paket-Abhängigkeitsproblemen kommen, so beachten Sie bitte die entsprechenden Dokumentationshinweise bezüglich clamav und amavisd.

Unter Umständen wird auf Debian-/Ubuntu-basierten Systemen die WebApp aufgrund eines Paketierungsfehlers nicht automatisch auf Version 2.0 aktualisiert. In diesem Fall muss die Installation manuell angestoßen werden:

  apt-get install zarafa-webapp=2*

Die RHEL5- und Ubuntu 10.04-Repositories enthalten kein Update auf WebApp 2.0 da Zarafa für diese Distributionen keine entsprechenden Pakete mehr bereitstellt.